Hilfe für historische Feuerwache in Hagen

Die Aktiven des Heimatvereins Mastholte möchten mit einer Sammlung und den Erlösen aus anstehenden Veranstaltungen den Heimat und Brauchtumverein in Haspe, einem Ortsteil von Hagen unterstützen. Sein Domizil, eine ehemalige Feuerwache aus dem Jahr 1929, wurde von der Ennepe heimgesucht und nun fehlen dem Verein Gelder, die Flutschäden vollständig zu beseitigen. Auch während den nächsten Veranstaltungen des Heimatvereines besteht die Möglichkeit, für den Verein in Hagen zu spenden.

Eine erste Sammlung auf der Mitgliederversammlung brachte bereits den ersten Grundstock zusammen. Nun will der Heimatverein am Sonntag den 03.10.2021 mit einem Getränke- und Waffelverkauf von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr am Heimathaus die Spendensumme  weiter aufstocken. Wir nehmen keinen Eintritt, aber ein Sparschwein für kleine Beträge werden wir aufstellen. Die Hilfe vor Ort wird über unseren Kontakt zum Stadtheimatpfleger von Hagen ermöglicht. Der Heimatverein Mastholte darf aus Vereinsgeldern keine Spende leisten, daher diese Form der Sammlung.

Am Türöffnertag zeigen wir, wie ein Fachwerkhaus gebaut wird. Am Premierentag dieser Veranstaltung 2019 drehte der WDR dazu einen Fernsehbericht für die WDR Maus. Angesprochen werden bei der Wiederholung der Dachbodenführungen besonders Kinder. Für die Führungen müssen sie sich zuvor per E-Mail unter heimatvereinmastholte@gmx.de anmelden. Ein Besuch des Außenbereiches und das Zusehen beim Aufbaues eines Fachwerkhauses im Model ist ohne Anmeldung möglich. Im Gebäude muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden.

Unser Foto der Feuerwache des Hasper Heimat und Brachtumverein wurde vor der Flutkatastrophe aufgenommen.

Menü