Konz, Trier und Saarburg: Kurzreise zu historischen Zielen

Drei Tage im August war der Heimatverein wieder auf historischen Pfaden unterwegs. Mit dem Bus ging es in den Nahbereich der Städte Trier, Konz und Saarburg. Erstes Ziel war Konz am Flussdreieck Saar und Mosel. Die Stadt ist geprägt von der verkehrsgünstigen Lage, wurde doch hier schon sehr früh eine Eisenbahn- und Straßenbrücke gebaut. Der zweite Tag war der Römerstadt Trier gewidmet, der ältesten Stadt Deutschlands. Porta Nigra, Museen, Altstadt und viele weitere Sehenswürdigkeiten wurden angesteuert, ebenso aber auch ein Angebot von gemütlichen Plätzen zum Verweilen. Am Sonntag erfolgte ein Rundgang in Saarburg, anschließend erfolgt die Rückreise im modernen Reisebus.

Reisen wie diese sind nur durch die ehrenamtliche Arbeit der Reiseleiter möglich. Daher richtet der Vorstand des Heimatvereines ein großes Dankeschön an Agnes Rübbelke und Reinhard Walter. So viele Jahre haben sie diese Reisen organisiert, vielen Dank! Nun suchen wir weitere Unterstützer, die eigene Ideen in die jährlichen geschichtlichen Reisetouren des Heimatvereines einbringen. Wer das Reisen zu historischen Zielen als sein Hobby erkannt hat, meldet sich bitte bei einem der Vorstandsmittglieder oder unter heimatvereinmastholte@gmx.de.

Menü