Wie erforscht man seine Familiengeschichte? Vortrag im Heimathaus.

Wer ist das denn? Ist die verwandt mit mir? So könnten Fragen lauten, wenn man alte Fotos oder Dokumente, vielleicht versteckt unter einer zentimeterdicken Staubschicht findet. Das wäre doch ein guter Ausgangspunkt, um die Geschichte der eigenen Familie zu erforschen. Jetzt hat man die Möglichkeit alle Verwandten, von denen man bis jetzt noch nie etwas gehört hat bzw. gar nicht wusste, dass man miteinander verwandt ist, zu finden. Manchmal hört man auch Geschichten von älteren Menschen, in denen Verwandte vorkommen, die einem gänzlich unbekannt sind. Solche und andere Fragen erklärte Thorsten Austermann vom Stadtarchiv Rietberg am 1. Oktober und erläuterte wie man Schritt für Schritt dem Ziel der eigenen Ahnentafel näher kommt. Was ist Ahnenforschung und was bedeutet Genealogie? Er zeigte anhand von Quellen und anderen Beispielen die einzelnen Schritte zur Aufarbeitung der eigenen Familiengeschichte erläutern.

Menü